DZZI GmbH
Berner Stieg 25
22145 Hamburg
040 / 609 441 41

Klinik Berner Stieg

Fachkrankenhaus für Zahnärztliche Implantologie
Telefon: 040 / 609 441 41


040 - 609 441 41

Updated:
02.08.2014

Zahnimplantate - Die Behandlung

Das Implantat - der Auftakt zu mehr Möglichkeiten und Lebensqualität

Wenn Sie sich zu einer Behandlung mit einem Implantat entschließen, verabreden Sie einen Termin bei uns in Hamburg (Tel: +49 (0)40 609 441 41). Wir brauchen ca. 1-2 Wochen Vorlaufzeit vor der Aufnahme in der Zahnklinik in Hamburg, weil verschiedene schriftliche Dinge, wie Kostenvoranschlag für Ihre Zahnzusatzversicherung, Behandlungsvertrag und Einverständniserklärung vorher zu erledigen sind. Sie sollen alles richtig verstanden haben, und sich über die Kosten der Implantate im Klaren sein, bevor Sie sich letztendlich für Zahnimplantate entscheiden. In dieser Zeit können wir uns auf Ihren individuellen Fall vorbereiten.

Sollten Sie zu den zahlreichen Angstpatienten gehören, die seit Jahren wegen ihrer Zahnarztphobie keinen Zahnarzt aufsuchen konnten, so können wir Ihnen durch unsere besondere Erfahrung mit diesem Problem schnell und sicher helfen. Nur Mut! Wir sind die Profis und können damit umgehen, auch wenn es sich „nur“ um bleaching oder professionelle Zahnreinigung handeln sollte.

Die Vollnarkose - Zahnimplantate ohne Schmerzen

Dr.Kuteifan, Anästhesist und Schmerztherapeut

Dr.Kuteifan,
Anästhesist und Schmerztherapeut

Die Aufnahme in unserer Zahnklinik in Hamburg erfolgt am Tag vor der Op, wenn Sie den implantologischen Eingriff in Vollnarkose gemacht haben wollen (oder sich zu einer stationären Nachbehandlung entschlossen haben). Die Vollnarkose ist in jedem Fall unbedingt zu empfehlen. Die heutigen Narkosen mit den modernen Medikamenten haben längst ihre Schrecken vergangener Zeiten verloren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie bekommen von dem Vorgang nichts mit (Extraktionen, Einsetzen der Zahnimplantate, Knochentransplantationen, Sinuslift, Nervverlagerungen, Injektionen), und wir können zügiger arbeiten, kommen daher schneller zum Ziel, weil mögliche Unterbrechungen nicht erforderlich sind. Bei der Präparation der Implantatlager im Knochen muss nämlich mit Wasserspülung gearbeitet werden. Das verursacht oft einen Schluckreiz. Die leicht nach hinten geneigte Lagerung bei der Operation begünstigt dies.

Wenn Sie keine Vollnarkose wünschen, ist dies auch kein Problem. Wir sind darauf eingestellt, weil wir früher jahrelang ohne Vollnarkose gearbeitet haben.

Bei der örtlichen Betäubung verwenden wir ein spezielles, nahezu schmerzloses computergesteuertes Spritzsystem aus Amerika: 'The Wand-Injection-System, USA'.

In dem Fall genügt die Aufnahme in unserer Klinik in Hamburg am Morgen der geplanten Behandlung mit Zahnimplantaten. Übrigens - ihr Zahnarzt in Hamburg kann bei der Operation dabei sein, wenn er Interesse hat. Sprechen sie ihn darauf an!

Die Nachsorge - eine Frühinfektion gefährdet Zahnimplantate

Je nach Umfang der Operation können Sie nach einigen Stunden Ruhezeit in der Klinik nach Hause entlassen werden (ambulantes Verfahren), sollten aber selbst nicht Auto fahren.

Bei größeren Eingriffen (Sinuslift) und beim Einsetzen von Zahnimplantaten in der Unterkieferfront sollten Sie jedoch stationär nachversorgt werden (kurzstationäres Verfahren). Dies ist in jedem Fall positiv für die Wundheilung und vermeidet das Risiko einer Frühinfektion am Implantat deutlich. Übrigens - die kurzstationäre Nachsorge vermindert die Schmerzen nach der Operation ganz erheblich! Bei besonderen Vorerkrankungen ist der stationäre Aufenthalt mitunter sogar medizinisch-internistisch erforderlich. Nach einer Woche werden die Fäden entfernt. Entweder durch uns oder bei Ihrem bisherigen Zahnarzt.

Der Zahnersatz - weiße Zähne für bessere Zeiten!

Die Verwendung neuester Implantate hat die früher übliche Wartezeit bis zum Einsetzen der Zahnimplantate erheblich verkürzt, so dass schon nach wenigen Wochen Ihre Zahnimplantate die endgültigen Zähne zuverlässig tragen können, je nach Fall. Hierzu kommen Sie ambulant zu uns. Unsere erfahrenen Zahntechniker im eigenen Labor kümmern sich anschließend um Ihren neuen Zahnersatz.

Die Nachkontrollen Ihrer Implantate können von Ihrem Zahnarzt oder durch uns durchgeführt werden. Sie sollten Ihre Zahnimplantate und den Zahnersatz darauf mindestens halbjährlich kontrollieren lassen, damit Sie lange Jahre Freude an Ihren schönen neuen weißen Zähnen haben. Einmal im Jahr sollte eine Röntgenaufnahme der neuen Zähne zur Verlaufskontrolle gemacht werden.

Lesen Sie weiter: Die DZZI-KLINIK für Zahnimplantate